Kulturverein Kunstbox Seekirchen - Home
NewsProgrammKulturvereinServiceLinksEmailwerk
AktuellArchiv
Archiv
17.03.06 - 11:55 Uhr

open stage, die Dritte


Von einem gelernten oder gar etablierten Format zu sprechen, wäre angesichts einer dreimaligen Durchführung vermessen - und doch scheint sich diese Form des musikalischen Branchentreffs langsam zu mausern. Der nach den Erfahrungen der zweiten open stage von vielen befürchtete (und doch heimlich erhoffte) Publikums-Ansturm blieb aus, die foyer:bar des Emailwerks zeigte sich voll, aber nicht gnadenlos berstend. Dass diese formlose Art der Veranstaltung alle Spielarten bietet, wurde gestern wieder einmal bewiesen: waren es die letzten beiden Male exzessiv ausuferndeJam-Sessions, lief dieser Abend nahezu konzertant ab. Zwei Formationen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, gaben sich abwechselnd die Bühnenklinke in die Hand. Zum einen eine Cover-Band mit dem klingenden Namen "The Stolen Bones", die das Publikum mit Rock&Roll von der allerfeinsten Art von den Barhockern auf den (nicht vorhandenen) Tanzboden zwangen - von Elvis Presley bis Status Quo rockte die "Kellerband", so die Eigendefinition der vier Mannen, durch die Nacht. Die Entdeckung des Abends war allerdings eine Salzburger Formation, die durch ihren Drummer-Neuzugang (Josef Haberl, Trommeltalent aus Seekirchen, Anm. der Redaktion) den Weg ins Kulturhaus Emailwerk fand: NICO:S B:O:X. Sie bescherten dem Publikum einen Abend voll berührenden und intensiven Eigenkompositionen, exzellent interpretiert von fünf bescheiden wirkenden Musikern, die sich ihrer Qualität (noch) nicht wirklich bewusst sind. Seit 1993 spielen sie bereits zusammen, leider nur im verborgenen Salzburger Underground (österreichisch: Probelokal oder Keller). Bei aufwändiger Recherche findet man - ein gutes Internet-Suchsystem vorausgesetzt - eine Einspielung eines Songs auf einer Compilation des Labels GoldExtra aus dem Jahr 2000, den man auch downloaden kann. Leider zuwenig - aber das ist das Wesen des Underground: die raren Dinge des Lebens erscheinen immer wertvoller als jene, die wir im Überfluss zugespielt kriegen... Fazit: Wer auf der Suche nach musikalischen Geheimtipps ist, sollte zur nächsten open stage in der foyer:bar des Emailwerks in Seekirchen am 13. April kommen.











<- Zurück zu: Archiv