Kulturverein Kunstbox Seekirchen - Home
NewsProgrammKulturvereinServiceLinksEmailwerk
AktuellArchiv
Archiv
21.04.06 - 12:12 Uhr

Ventus Orientalis


Das Programm „Die Resonanz Stanonczi“ kann man guten Gewissens als musikalisches Juwel bezeichnen. Die abwechselnd fragilen und kräftigen Klänge, schickten die Emailwerk-Besucher am 20. April mit Kopf und Seele auf eine Reise nach Osten. Eine Reise ohne Ankunft aber voller Ziele.

 

Es gab Momente, da man den Eindruck gewann, nicht nur die Musiker, sondern die Instrumente standen im Dialog zueinander. Die Harmonika von Johannes Steiner sprach mit dem Saxophon von Amy Denio, während sich das Perkussionsinstrumentarium von Robert Kainar mit sich selbst unterhielt. Takte später riefen alle wild durcheinander, um gleich danach an einem gemeinsamen Satz zu feilen. Die Virtuosität, mit der die drei Musiker ihre Instrumente zum Einsatz brachten, war schlicht genial.

Das Programm wurde von einer einzigartigen Mischung aus jazzig angehauchten, orientalischen Klängen getragen. Mitunter konnte man glauben, ein paar volksmusikalische Töne österreichischen Ursprungs zu hören, was aber in erster Linie von den vertrauten Klängen der diatonischen Harmonika herrührte. Für viele mochte es auch das erste mal gewesen sein, zu erleben, dass man eben diesem Instrument auch jazzige Klänge entlocken kann. Viele Stücke erhielten durch die Vokalpassagen von Amy Denio ganz besondere Prägnanz, welche Ihre Stimme fast wie ein weiblicher Muezzin zum Einsatz brachte und die Zuhörer in den tiefsten Orient versetzte. Einige wären bestimmt dort geblieben, hätte sich Robert Kainar nicht dazwischen immer wieder einer ganzen Armada von Klanginstrumenten bedient, die das Publikum wieder Richtung Westen bewegte, bis schließlich wieder alle sicher im Emailwerk angekommen waren.

 











<- Zurück zu: Archiv