Kulturverein Kunstbox Seekirchen - Home
NewsProgrammKulturvereinServiceLinksEmailwerk
AktuellArchiv
Archiv
19.05.06 - 14:19 Uhr

Von Gershwin bis Ambros


Die fünfte Auflage der openstage bescherte wieder mal eine Überraschung. War es das letzte Mal lautstarker PunkRock, erreichten diesmal ungewöhnlich sanfte Töne die Ohren der musikinteressierten Gäste: fünf mal Frauenpower. "A Tribute to Gershwin" heißt das Programm des frisch gegründeten Vokalensembles "Female Version", bestehend aus Regina Sonneck, Uschi Pompernig und Johanna Fercher (Seekirchenr Lokal-Matador in Sachen Vocal-Jazz), begleitet von Patricia Breitbarth am Keyboard und Judith Hirsch an einem selbstgebauten Schlagwerk, das so manchen zeitgenössischen Objektkünstler vor Neid erblassen ließe. An Gershwin kommt niemand vorbei, so der Tenor der Musikerinnen, die dieses erfolgversprechende Projekt mit Christine Augustin erarbeitet haben, die auch für Konzept und Arrangements verantwortlich zeichnet. Die zahlreichen Fans würdigte diese Premiere mit lautstarkem Jubel und Applaus.

Die zweite Hälfte des Abends bestritten drei Musiker, die sich total dem Austro-Pop verschrieben haben. Auf Gitarre, Bass und Conga wurde der Geist der 60er bis 80er beschworen, kein österreichischer Pop-Barde wurde ausgelassen. Dem Publikum gefiel dieser "Heimat-Abend" so ausgezeichnet, dass nach der Austro-Pop-Live-Performance auch noch die Konserve mit allerlei Plattenwünschen bemüht wurde. Ein Abend, der im Vergleich zu den ersten 4 open stage events unterschiedlicher nicht sein hätte können.

 











<- Zurück zu: Archiv