Kulturverein Kunstbox Seekirchen - Home
NewsProgrammKulturvereinServiceLinksEmailwerk
AktuellArchiv
Archiv
15.09.06 - 12:52 Uhr

Liebe zu dritt


"Alle Songs, die ich heute abend singen werde, handeln nur von einem Thema:

Liebe". Mit diesen Worten begrüßte die New Yorker Gitarristin und Sängerin Ann Klein das Publikum im EmailWerk Seekirchen. Dass man dem Thema Liebe aber auch ohne vordergründige Sentimentalität und popüblichem Pathos begegnen kann, bewies die zierliche Ausnahmeerscheinung im Laufe des Konzerts. Da finden sich Einflüsse von Blues, Country, Rock - alles verpackt in die unverwechselbare Handschrift einer Frau, die in einem männerdominierten Genre Platz und Anerkennung gefunden hat. Dort, wo die männlichen Kollegen sich winden und biegen bei jedem performativen Gitarrenriff, präsentiert sich eine ruhige Persönlichkeit, die mit einer virtuosen Selbstverständlichkeit die Gitarre zu einem Teil ihres Körpers macht.

 

Eine bestechende Ehrlichkeit durchflutet die Bühne, wenn das exzellent zusammengespielte Trio loslegt, ohne Tricks, ohne Elektronik, pures Bluesfeeling, dazwischen immer wieder drängender Rock, der seine Wurzeln zwischen Jimi Hendrix und Stevie Ray Vaughan nicht verleugnen kann. Doch die Wirkung dieser Musik lebt auch in hohem Maße von der zurückhaltenden Virtuosität der Band: Klaus Kirchner und Robert Kainar sind unverzichtbarer Bestandteil der präsentierten Kompositionen Ann Kleins - was sich auch in einem neuen Doppelalbum manifestiert, das ebenfalls an diesem Abend Premiere hatte.

 

Die Nervosität, von der Ann Klein zu Beginn des Konzertes erzählt hatte, weil dies das erste Konzert der Europatournee sei, konnte niemand nachvollziehen...

(lf)

 











<- Zurück zu: Archiv