Kulturverein Kunstbox Seekirchen - Home
NewsProgrammKulturvereinServiceLinksEmailwerk
AktuellArchiv
Archiv
19.09.06 - 11:03 Uhr

Gelungene Spurensuche


In monatelanger Recherchearbeit gelang es Gerti Angermayr-Lackner, mehr als 20 Menschen ausfindig zu machen, die in der Vergangenheit das alte Emaillierungswerk auf verschiedenste Weise belebt hatten, mit dem Ziel, in gemeinsamer Erinnerung Geschichten und Bilder wieder aufleben zu lassen und die Mauern des Kulturhauses mit neuer alter Bedeutung zu füllen .

 

Mit lebendiger Offenheit und Witz, im Stegreif dargeboten von ehemaligen Emaillierern, deren Frauen, Anrainer und deren Kinder, Lagerarbeiter, Elektriker, machte das interessierte Publikum eine Reise zurück in eine Zeit, wo die „Uhren noch anders gingen", wo man den Elektriker in nasse Jutesäcke wickelte, um ihn dann in den nur leicht abgekühlten Brennofen zum Löten einer abgerissenen Feder zu schieben.

 

Beda Percht begleitete als Moderator den Abend. Er verstand es, mit viel Gespür rasch eine lockere Atmosphäre zu schaffen, sowohl auf der Bühne als auch im Publikum, welches durch seine geschickt geführten Fragen in amüsanter Weise in die Vergangenheit des Emailwerks geführt wurde. Unterstrichen wurden all diese Erzählungen durch ein kurzes Statement des Seniorchefs der Fa. Windhager, der zur damaligen Zeit als Jugendlicher seine ersten Firmeneinführungen durch seinen Vater bekam.

Eine ganz besondere Note bekam der Abend durch den Akkordeonvirtuosen Siggi Haider. Er schaffte es, Stimmungen und Situationen augenblicklich und punktgenau über sein Instrument in musikalischer Form dem Publikum widerzuspiegeln.

Ein interessanter Abend, mit viel Feingefühl gestaltet, der sicherlich noch einige Geschichten des ehemaligen Emailwerks im Verborgenen lässt.

 











<- Zurück zu: Archiv