Kulturverein Kunstbox Seekirchen - Home
NewsProgrammKulturvereinServiceLinksEmailwerk
AktuellArchiv
Archiv
19.10.08 - 12:29 Uhr

Das kleinste Kammerorchester der Welt


Alex Haas, Kontrabass mit Stimme und Stefan Noelle, Snare und Becken und noch mehr Stimme, bewiesen am Samstagabend im Emailwerk, dass man auch mit einfachen Mitteln ein ganz besonderes Konzert abliefern kann. Doch was einfach aussieht, ist durchaus komplex gestaltet, denn Eingeweihte erkannten nach und nach, dass die Klangfülle vor allem durch perfekt abgestimmte Arrangements entsteht, die schon viel musikalisches Einfühlungsvermögen verlangen, um so etwas genial Klingendes zustande zu bringen. "Das kleinste Kammerorchester der Welt" titelte einst ein Journalist das musikalische Treiben der beiden Lieblinge - wer sie einmal gehört hat, kann dem was abgewinnen.

 

Ein abenteuerlicher Streifzug durch die Musikgeschichte, durch Filmmusik, Schlager, Glam-Rock und Volkslied, der es in sich hat.

TOMORROW NEVER KNOWS nennen die beiden das neue Programm und machen dem Publikum Glauben, dass alles, was es an diesem Abend hören will, maßgeschneidert ist - kein Konzert wie das andere. Gut möglich, denn das Repertoire der Münchener ist unglaublich - kein Genre, keine Band, kein Superstar, egal ob bereits tot oder hochaktuell ist vor den genial umgearbeiteten Coverversionen sicher. Einflüsse von Jazz und Weltmusik sind unverkennbar, der Anteil an Improvisation blieb feinen Ohren auch nicht verborgen.

 

Von besonderer Qualität waren auch die Schlagzeugsoli, wobei sich Stefan Noelle nicht nur auf Snare und Becken beschränkte. Er machte sich auch über den Kontrabass des Partners her und bearbeitete diesen virtuos mit seinen kleinen roten Besen.

 

Das ausgewählt erlesene Publikum jubelte und konnte gar nicht genug kriegen...

(lf)

 











<- Zurück zu: Archiv