Kulturverein Kunstbox Seekirchen - Home
NewsProgrammKulturvereinServiceLinksEmailwerk
AktuellArchiv
Archiv
15.12.08 - 11:14 Uhr

Ladies Night In White


Ob die vier Damen von „Velvet Voices“ im weißen Outfit als Christdirndln durchgehen wollten, blieb offen. Stimmlich war der Abend des 13. Dezember in jedem Fall ein himmlisches Vergnügen und versetzte das Emailwerk samt Gästen in wohlige Vorweihnachtsatmosphäre.

 

Velvet Voices gastierte bereits zum zweiten Mal im Emailwerk. Neu waren diesmal die zweite Altstimme und das Programm, mit dem sich die vier Damen ganz der Lust an Weihnachten hingaben. Ihre Interpretation von europäischen und amerikanischen Weihnachtsklassikern war herrlich gefühlsbetont, ohne aber jemals in das schmalzig-sentimentale Eck abzudriften. Damit zeichnete die Gruppe ein Bild von Weihnachten, wie es vielleicht sein sollte: Voller Gefühl und warmer Energie und weniger komatösem Gedudel, das zum seelischen Herzstillstand führt.

 

Gleich mit der ersten Nummer, einer Variante von „Carol Of The Bells“ wurde die Stimmung knackig und lebhaft. Die vier Damen waren derart gut aufeinander eingesungen, dass einem das Lametta den Rücken hinunter rieselte.

Die kommenden Stücke banden noch eine Schleife um diesen ersten Eindruck. Die Rhythmen kamen so exakt wie ein Sternspritzer abbrennt, fehlerlose Intonation und ein samtiger Klang gaben dem Konzert eine sinnlich-lebendige Aura.

 

Mit schwierigsten Arrangements von„Have Yourself A Merry Little Christmas“, “The Holly and The Ivy” oder einer sehr femininen Version von “Dreamin Of A White Christmas” ließen die Ladies keinen Zweifel, dass sie zu den besten Vokalformationen südlich des Polarkreises gehören. Hätte der Weihnachtsmann einen CD-Player im Schlitten, vielleicht würden wir dieser Tage öfter einmal „Rockin’ Around The Christmas Tree“ von oben hören.

 

Publikumsliebling des Konzerts war ein Medley aus deutschsprachigen Weihnachtsklassikern, so gefühlvoll verflochten und stimmig arrangiert, dass es selbst chronischen Adventverweigerern die Kalendertürchen aufsperrte. Das einzige was dem Abend zur Perfektion fehlte, waren ein paar Schneeflocken zum Heimgehen. Aber es sind ja noch ein paar Tage bis Weihnachten und wenn man ganz fest dran glaubt...

(mw)

 











<- Zurück zu: Archiv