Kulturverein Kunstbox Seekirchen - Home
NewsProgrammKulturvereinServiceLinksEmailwerk
AktuellArchiv
Archiv
23.03.09 - 10:10 Uhr

Mit Schirm, Charme und ... Hut


Mit seinem Programm „Alles wird Hut“ schließt Michael Widmer eine Grenze. Und zwar die zwischen Jung und Alt. Eigentlich sollte man besser sagen, zwischen Kind und Erwachsenen, denn an Jahren lässt sie sich nicht gut festmachen. Widmer spielt Szenen aus dem Leben, aus der Familie, aus der Welt.

 

Der Hut wird zum zentralen Darsteller, zum Symbol für Alter, Geschlecht ja sogar für die momentane Befindlichkeit des – eigentlich nicht vorhandenen - Trägers. Widmer wird mit den Hüten und einer handvoll Utensilien wieder zum Kind. Wie ein Geruch uns oftmals schlagartig und völlig unvorbereitet längst vergangene Orte und Gefühle ins Gedächtnis schleudert, visualisiert Widmer die Kindheitsgeschichten mit seinen Hüten.

 

Er erlebt Ausflüge und Alltagssituationen mit seinen Eltern und anderen Figuren noch einmal. Jeder Hut lebt, hat Launen und entspricht natürlich auch immer wieder dem Klischee des strengen Vaters oder der fürsorglichen Mutter. Es braucht keine Erklärung, und die Kinder im Publikum wissen, wen oder was der gerade aktuelle Hut darstellen soll.

 

Entsprechend groß sind dann auch das Gelächter und die Spannung des kleinen Publikums, welches schlussendlich dann auch noch selbst auf die Bühne darf, um ein paar Hüten Leben einzuhauchen.

(mw)

 











<- Zurück zu: Archiv