Kulturverein Kunstbox Seekirchen - Home
NewsProgrammKulturvereinServiceLinksEmailwerk
AktuellArchiv
Archiv
04.05.09 - 11:45 Uhr

Spürt die Musik


Manchmal darf man es sagen und bekommt keinen roten Kopf dabei: Der 2. Mai war ein Abend der Ausnahmeerscheinungen im Emailwerk, und zwar ausnahmslos. Wer nicht da war und wüsste, was er versäumt hätte, würde sich den A.. wund beißen. Wer da war, verspürt heute noch die innere Befriedigung, bei etwas Großartigem dabei gewesen zu sein…

 

Matthias Löscher und Band, diesmal als Sextett, gaben unter dem Titel „thoughts and ideas“ eines der absoluten Konzerthighlights seit dem Bestehen des Emailwerks zum Besten. Die Formation mischte Lieder aus der ersten CD mit den neuen Kompositionen der zweiten und astreinen Jazz mit von Matthias Löscher geprägten Abwandlungen, die das Publikum schlichtweg begeisterten.

Einen Teil des Abends gestaltete Löscher zusätzlich zu seinen vier genialen Bandkollegen mit der Sängerin Eva Klampfer oder mit ihrem Künstlernamen genannt, „Lilith“. Diese wunderbare junge Sängerin fühlte und fügte sich so gefühlvoll in die Kompositionen ein, dass ein Gesamtklang entstand, für den man sich die Ohren eines Uhus wünschte, um nur ja keine Facette zu überhören.

 

Nach dem Konzert konnte man sprechen, mit wem man wollte, allen Gästen stand die Leidenschaft in den Augen und lag die Schwärmerei auf der Zunge. Dass ein Künstler wie Löscher, ebenso wie die anderen Musiker der Band, hierzulande noch nicht in den Olymp der heimischen Musikszene gefunden haben, liegt zum einen daran, dass Löscher noch in New York studiert und sich dort mit einem der härtesten „Märkte“ - was Jazz betrifft - auseinander setzen muss und zum anderen, dass bei uns eben alles seine Zeit dauert.

 

Seine Zeit wird kommen – wie das Amen im Gebet.

(mw)

 

 











<- Zurück zu: Archiv