Kulturverein Kunstbox Seekirchen - Home
NewsProgrammKulturvereinServiceLinksEmailwerk
AktuellArchiv
Archiv
25.06.09 - 11:48 Uhr

Kunstbox-Projekt bei "Podium 09" ausgewählt


In der Förderaktion "Podium 09" finanziert das Land Salzburg heuer acht "innovative und gesellschaftspolitisch relevante Kunstprojekte".

105 Künstler und Künstlergruppen haben sich an dieser Aktion beteiligt und ihre Projekte eingereicht. Die ausgewählten Projekte sollen noch heuer umgesetzt und in einem neuen Festival im November öffentlich präsentiert werden, wie der für Kultur zuständige LHStv. David Brenner bei einer Pressekonferenz bekannt gab.

 

Eines dieser 8 Projekte heißt "Kamerad" und ist vom Kulturverein Kunstbox initiiert: Die Künstlergruppe Kreisverkehr (junge Künstler rund um Thomas Stadler und Jakob Buchner) wird eine transportable kinetische Skulptur entwickeln, die einen Biertrinker darstellt. Der prostet anderen zu und signalisiert nach einem alten Ritual damit antijüdische Parolen.

 

Konkret: Es geht um einen Brauch, nach dem Zuprosten das Glas noch mal kurz abzusetzen, bevor man es dann wirklich zum Mund führt. Die Idee der Nazis dahinter war in etwa die: Für den Fall, dass man unwissentlich und ungewollt mit Juden angestoßen hat, sollten die mit dem Zuprosten verbundenen guten Wünsche aufgehoben werden.

 

Die Skulptur wird im November im öffentlichen Raum in Seekirchen aufgestellt werden. Dann geht sie auf Wanderschaft durch das Bundesland Salzburg. Mit dieser Kunstaktion soll die Sensibilität für sogenannte "Public Secrets" geschärft werden, gelebte Vorgänge und Riten, die immer noch versteckte faschistische Inhalte transportieren.

(lf)

 











<- Zurück zu: Archiv