Kulturverein Kunstbox Seekirchen - Home
NewsProgrammKulturvereinServiceLinksEmailwerk
AktuellArchiv
Archiv
17.07.09 - 16:11 Uhr

Feminine Ton-Manufaktur


O-ton vocal days 2009, erstes Konzert: NINIWE. Neben den a cappella begeisterten Gästen sitzen im Publikum auch viele TeilnehmerInnen der Seminare, die im Rahmen der o-ton vocal days laufen und sind...na ja – „beeindruckt“ ob dem, womit die vier Frauen die Ohren und Gemüter des Auditoriums besingen. Verständlich. Perfekter ausgeführt kann Vokalkunst nicht sein.

 

Ein Mann begegnet in der Pause der unfassbaren Stimmsicherheit der Formation mit heiterem Sarkasmus: „Wenn sie wenigstens einmal irgendwo schleppen würden, oder sinken, nur einen Halbton, ich würde mich gleich viel besser fühlen“ und spricht damit aus, was sich jene denken, die lernender Weise noch auf dem Weg zum eigenen Vokalgipfel sind.

 

Schon vergangenes Jahr hinterließ Niniwe eine bleibende Tonspur im Hör- und Lustzentrum des damaligen Publikums. Per gestern ist der Eindruck betoniert: Technik, Interpretation, Harmonie – man kann es angehen wie man will, das Konzert ist Lied für Lied das Extrakt dessen, was Mutter Natur den Menschen an stimmlicher Ausdrucks- und Empfindungsfähigkeit zugestanden hat.

 

Die Gruppe bleibt in den vielen langsamen, leisen, ja zärtlichen Passagen genau so präsent wie bei den kraftvollen und wundervoll lebhaften Abschnitten. Die Damen nehmen atemberaubende Tonsprünge und Tempiwechsel mit dem gleichen Genuss und derselben stoischen Sicherheit, wie den tobenden Applaus zwischen den Stücken.

 

Das Schönste dabei, trotz der unerschütterlichen Verlässlichkeit, mit der die Töne genau an der für sie bestimmten Stelle hörbar werden, wirkt das Konzert zu keiner Zeit zu einstudiert oder gar steril. Und in dieser Vereinbarkeit von natürlichem, menschelndem Auftritt und nahezu fehlerloser A-cappella-Meisterschaft liegt wohl die besondere Faszination von Niniwe, der auch gestern wieder ein volles Emailwerk wehrlos erlegen ist.

(mw)

 











<- Zurück zu: Archiv