Kulturverein Kunstbox Seekirchen - Home
NewsProgrammKulturvereinServiceLinksEmailwerk
AktuellArchiv
Archiv
07.02.10 - 12:25 Uhr

Der gesungene Kinderwunsch


Wen interessieren schon die Beziehungsprobleme eines Double-Income-Paares Ende 30, das sich entschließt, eine Familie zu gründen? Noch dazu, wenn’s schief geht? Ein Stoff, der aus den schmucken Wohn- und Schlafzimmern vieler mitteljunger Karrieristen-Paare entnommen ist - mit Themen wie Angst, Sehnsucht, Fehlgeburt und Seitensprung.

 

Dennoch regt das Stück zum Nachdenken an, ohne belehrend oder verurteilend zu wirken. Vor allem die beiden Hauptdarsteller Anja Clementi und Detlef Trippel finden zu jener Glaubwürdigkeit, die das Stück braucht, um zu überzeugen. So schafft es Anja Clementi in der Rolle der Charlotte, die betrogene Ehefrau mit allen emotionalen Abgründen darzustellen, ohne jemals ins Pathetische abzugleiten. Überhaupt spielen und singen die beiden selbstverständlich und stilsicher, unterstützt von einem grandiosen Dreimann-Orchester (Daniel Schröckenfuchs am Klavier, Jay Beitel am Bass, Tom Grubinger am Schlagzeug), dass man sich wundert, warum sie nicht schon auf viel größeren Bühnen zu sehen sind.

 

Inszeniert wurde das Stück auf höchst originelle Weise von Alex Linse, dem Kopf und Herz der Theater(Off)ensive Salzburg. Er verlegt die Diskussionen aus dem gewohnten Schlafzimmer auf den wochenendfrequentierten Campingplatz - mit dazu gehörigen Büffet samt Frau Ingrid als authentische Campingplatz-Besitzerin. Die Zuschauer finden sich auf zugeteilten Parzellen wieder, was der Sache noch einen zusätzlichen Reiz verleiht.

 

Fazit: Eine enthusiastische Produktion, die Lust auf das pure Musicalvergnügen jenseits der Megaproduktionen macht - und ein wunderbarer Abend, der zeigt, welches Potenzial in der Theater(Off)ensive Salzburg steckt.

(lf)

 











<- Zurück zu: Archiv