Kulturverein Kunstbox Seekirchen - Home
NewsProgrammKulturvereinServiceLinksEmailwerk
AktuellArchiv
Archiv
21.12.10 - 12:07 Uhr

Verwandt und doch so verschieden


Beim Weihnachtsprogramm der Gruppe „Nordlicht – swedish songs“ tritt eine sehr aufregende Ambivalenz zu Tage. Zum einen fühlt man sich als Zuhörer, obwohl unsere Weihnachtslieder in vielen Teilen ganz anders klingen, auf eine seltsame Art geborgen und zu Hause. Als ob sich die gemeinsamen Vorfahren in uns melden würden. Und das ist nicht nur bei jüngeren Weihnachtsliedern wie der schwedischen Christbaumhymne „Oh, Helga Natt“ der Fall, sondern auch bei der richtigen schwedischen Weihnachtsfolklore, die das Land in der Regel nicht verlässt. Bei anderen Liedern wiederum finden sich Klangfolgen, die man mit geschlossenen Augen eher schamanischen Liedern der nordamerikanischen Indianer zuordnen möchte. Es drängt sich der Gedanke auf, dass die Wikinger bei ihren Entdeckungsreisen nach Nordamerika vielleicht einige Ihrer alten Lieder zurückgelassen haben, die irgendwie ihren Weg in die indianische Folklore gefunden haben...

Aber genug der Hirngespinste. Das Weihnachtskonzert von Nordlicht war ein sehr stimmungs- und niveauvolles – ganz so, wie es sich für eine Formation aus zwei brillanten Sängerinnen und drei virtuosen Musikern gehört. Das Publikum wurde, angefangen von alten Sennenliedern und Texten, die ihren Ursprung in der schwedischen Mythologie haben, durch die schwedische Weihnachtszeit bis hin zu klassischen Weihnachtslieder christlicher Herkunft geführt.

 

Ein sehr abwechslungsreiches Programm, großartig vorgetragen und moderiert. Einige der Stücke waren atemberaubend schwierig und forderten sowohl Sängerinnen als auch Begleitung alles ab. Aber auch für die Zuhörer gab es einige Lieder die keineswegs ölig und harmonisch durch die weihnachtlichen Gehörgänge flossen, sondern ganz aufmerksamen Lauschens bedurften, um in allen Details gehört zu werden. Alles in allem also ein sehr sinnlicher Abend mit vielen funkelnden Facetten.

(mw)

 











<- Zurück zu: Archiv