Kulturverein Kunstbox Seekirchen - Home
NewsProgrammKulturvereinServiceLinksEmailwerk
AktuellArchiv
Archiv
16.01.11 - 11:02 Uhr

Schwerelos


Das Konzertjahr 2011 begann im Emailwerk zweifellos mit einem Höhepunkt, den es in den nächsten Monaten zu übertreffen gilt. Wer dem Konzertabend mit dem Namen "I dwell in possibility" gelauscht hat, wird wissen: Eigentlich geht das gar nicht. Denn zu Gast war der aus Dortmund stammende, in New York lebende Sänger, Performer und Komponist Theo Bleckmann, mittlerweile eine der zentralen Figuren eines neuen, nach allen Seiten offenen Musikverständnisses.

 

Theo Bleckmann kam allein, das konnte man sehen - zu hören war etwas anderes. Schon der erste Song erklang in polyphoner Weise, der Titel "Duet for One" beschreibt das Gehörte am besten. Die melodiebetonte Harmonie und der engelsgleiche Gesang nahmen die Besucher in musikalische Gefangenschaft, die Atmosphäre des ganzen Abends war geprägt von einer ätherischen Leichtigkeit. Aber auch bei jenen Kompositionen, wo sich Bleckmann in virtuoser Weise mit elektronischen Sampling-Techniken vervielfachte, blieb diese spielerische Schwerelosigkeit, so dass man den hohen technischen und reflektorischen Aufwand kaum wahrnahm.

 

Ein Konzert, dessen Kultiviertheit und Raffinement nur noch durch den Grad der Entspanntheit des Vortrags übertroffen zu werden schien, denn die zweite Hälfte des Konzertes wurde vom Publikum im Liegen absolviert. Die beste Möglichkeit, 25 Minuten lang das kunstvolle Geflecht aus Stimmüberlagerungen und Schichtungen von "Anteroom" in einem kontemplativen Raum zu genießen.

 

Ein Kritiker meinte einmal: "Mit seiner Stimme verführt und bezaubert Theo Bleckmann, er bändigt die Elemente und lässt ihnen gleichzeitig ihren Lauf." Das wurde am 14. Jänner 2010 im Emailwerk eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Ein Konzert, das sich jeder Kategorisierung entzog.

I dwell in possibility.

(lf)

 











<- Zurück zu: Archiv