Kulturverein Kunstbox Seekirchen - Home
NewsProgrammKulturvereinServiceLinksEmailwerk
AktuellArchiv
Archiv
27.10.11 - 09:23 Uhr

Homo Bavaricus


Wie es sich anfühlt, wenn man mit einem Holzhammer und einem Florett gleichzeitig bearbeitet wird? Dann sitzt man in einer szenischen Lesung von Texten des urbayrischen und gleichzeitig urbayrisch–kritischen Gerhard Polt.

Die heraufbeschworene schenkelklopfende Lustigkeit des homo bavaricus kippt an entscheidenden Stellen in abgründige gefühllose Rohheit (z.B. wenn der Spezial-Gourmet-Tourist bei den Man-Eatern in Australien wissen will, ob das servierte Menschenfleisch wohl BSE-frei sei …..).

 

Polt stellt sie auf die Bühne, die egozentrierten einfältigen Dickhäuter, wie sie von den Triebkräften einer alle Stücke spielenden Bedürfniserfüllungswelt mitgerissen werden – und läßt uns in einer Art live-audio-streaming an ihrer teils bizzarren Welt teilhaben. Dass die portraitierten Charaktere in leicht abgewandelter Form auch auf der österreichischen Seite vorkommen, hat sein Künstlerkollege Manfred Deix statt Text mit Bildern bildhaft zum Ausdruck gebracht.

 

Edi Jäger versetzte sich mit ausgelassener Spielfreude in die mentalen Befindlichkeiten unseres Nachbarstammes. Das was ihm definitiv noch fehlte an Authentizität, wäre zusätzliches 70 kg hopfenbasiertes Körpergewicht gewesen – aber das wäre auch definitiv zuviel verlangt gewesen, für einen einzigen Auftritt.

(jf)











<- Zurück zu: Archiv