Kulturverein Kunstbox Seekirchen - Home
NewsProgrammKulturvereinServiceLinksEmailwerk
AktuellArchiv
Archiv
27.10.11 - 20:00 Uhr

Kulturverein Kunstbox erhält Landespreis für Kulturarbeit 2011


Salzburger Landeskorrespondenz, 26. Oktober 2011: David Brenner: "Lebendige Kulturarbeit, die nicht nur reproduziert sondern schafft und Kultur weiterentwickelt."

 

Das Land Salzburg vergibt einmal pro Jahr auf Vorschlag einer unabhängigen Jury den "Salzburger Landespreis für Kulturarbeit" zur Förderung und Anerkennung besonderer, qualitätsvoller und innovativer Leistungen auf dem Gebiet der nicht auf Gewinn ausgerichteten Kulturvermittlungsarbeit in Stadt und Land Salzburg.

 

Der diesjährige Landespreis für Kulturarbeit geht an den Kulturverein Kunstbox, Seekirchen, für die Errichtung und Bespielung des Kulturhauses Emailwerk. "Die Energie und große Kraft, die von den Vereinsmitgliedern in das Ziel Emailwerk gesteckt wurde, hat seit der Eröffnung im Jahr 2005 nicht nachgelassen und eine weit ausstrahlende Identität geschaffen, die in der Gemeinde und den Menschen verankert ist", heißt es in der Jury-Entscheidung. "Vor allem beeindrucke auch, dass der Kulturverein Emailwerk Kultur nicht nur reproduziere, sondern Kultur schaffe und das Emailwerk Künstler und Kunstsparten zur Weiterentwicklung anrege sowie Seekirchen damit auch ins Zentrum internationaler Entwicklungen rücke", betonte Kulturreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. David Brenner und gratulierte dem gesamten Team des Kulturvereines Kunstbox. Das Kunsthaus Emailwerk habe sich ein großes Publikum erarbeitet und verdient diese

Anerkennung, so Brenner weiter.

 

Der Landespreis für Kulturarbeit ist mit 5.000 Euro dotiert. Kriterien für die Verleihung des Salzburger Landespreises für Kulturarbeit sind

die Bedeutung der Kulturvermittlungsarbeit für das kulturelle Leben in Salzburg, die über einen Zeitraum von mindestens drei Jahren im

Bundesland Salzburg erfolgreich durchgeführt worden ist und beispielgebend beziehungsweise wegweisend ist. p242-11











<- Zurück zu: Archiv