Kulturverein Kunstbox Seekirchen - Home
NewsProgrammKulturvereinServiceLinksEmailwerk
AktuellArchiv
Archiv
13.12.15 - 12:04 Uhr

"Mit den Menschen im Meer versinken auch ihre Träume."


Das Kulturhaus EmailWerk Seekirchen war bis zum letzten Platz gefüllt. Die Asylwerbenden, die in Schöngumprechting untergebracht sind, berichteten von Ihrer Heimat Syrien, von der jahrtausende alten Geschichte, von syrischen Erfindungen, die wir noch heute nutzen und von den Städten ihrer Heimat, die sie verlassen mussten.

 

Damaskus' Stadttore stammen aus der Römerzeit. Viele alte, sehr schön ausgestattete Häuser in den belebten Altstadtvierteln werden als Café oder Restaurant genutzt. Neben vielen Moscheen stehen christliche Kirchen. Das Zusammenleben von Moslems und Christen hat in Syrien eine lange Tradition, genauso wie das Kunsthandwerk. Überall in Syrien sind Werke zu sehen, die Bildhauerei, Malerei und Mosaike kombinieren.

 

Von Krieg und Flucht wurde hautnah erzählt. Wie Künstler und Kinder das, was sich derzeit in Syrien abspielt, in Bildern darstellen. Wie Städte von Militär umstellt und ausgehungert werden und wie viele, alte Städte vollkommen zerstört wurden. Dass man sich erst zur Flucht entschließt, wenn es um das nackte Überleben geht und dass viele Menschen, mehr als wir glauben, diese Reise nicht überleben, häufig, weil sie nicht schwimmen können.

 

Es war ein sehr gelungener, teils sehr berührender Abend, der Menschen aus Syrien und Österreich einander näher brachte. Die Asylwerbenden, Seekirchen.hilft und der Kulturverein Kunstbox haben diesen großartigen Abend mit viel persönlichem Einsatz gestaltet.

(Norbert Weiss)

 

Kommentare von Besuchern:

 

„Gratuliere allen Teilnehmern für ein grandioses Fest. Einfach überwältigend. Mehr Emotion und tiefe Berührung geht nicht. Wenn Menschen derart kommunizieren, dann findet aktive Völkerkommunikation statt. Das ist genau das Elixier, welches wir alle uns im Innersten wünschen. Das beste Rezept für friedliches und nutzenbringendes Miteinander. Wir alle wollen friedlich miteinander leben. Ein solcher Abend, und natürlich nicht nur dieser, ist die wahre Alternative zu Unsicherheit, Bedenken und Angst. Dort, wo Menschen derart kommunizieren, findet wirkliches und bereicherndes Leben statt. Ich bin froh und stolz, hier in Seekirchen zu leben zu können. Die Stadt und deren Einwohner präsentieren sich ungeheuer hilfsbereit und menschlich. Und die tollen Gäste geben es uns das tausendfach zurück…“

(Josef Goiginger)

 

„Danke für einen eindrucksvollen, bewegenden, informativen und mehr als unterhaltsamen Abend!“ (Nicole Malzahn)

 

„Der Abend war richtig, richtig schön und teilweise auch sehr traurig; tolle Porträtfotos von den Jungs übrigens…“

(Birgit Gehrke)

 

„Es war ein sehr schöner und berührender Abend mit großartigen Auftritten unserer Asylwerber. Auch wenn das Geschehen geografisch weit von uns entfernt ist, wurde das Ausmaß der Tragödie greifbar gemacht.“

(Hans Schwaiger)











<- Zurück zu: Archiv