Kulturverein Kunstbox Seekirchen - Home
NewsProgrammKulturvereinServiceLinksEmailwerk
AktuellArchiv
Archiv
04.06.16 - 12:31 Uhr

"Heast, do schaust!"


Eine der drei Vorausscheidungen des Dialekt Poetry Slam „HEAST“ führte acht junge Slamer in das Emailwerk. Florian, Amina, Anna, Tamaris, Anna, Ines, Julia und Anika als Einsteiger zu führen mag zwar in der Sache richtig sein, nicht aber in ihrem Können und schon gar nicht in der Inspiration.

 

Sowohl der Jury als auch dem Publikum klappte nach der ersten Dreiergruppe, die zu bewerten war, die Kinnlade herunter und blieb dort bis zum Ende dieses heiteren und zutiefst berührenden Abends.

 

Die Modalität eines Poetry Slams im Allgemeinen und dieser Vorbewerb im Besonderen verlangte nach der Vergabe von Punkten um zumindest formal jene drei PoetenInnen zu ermitteln, die im Finale der Universitätsaula in Salzburg antreten werden. Eine Reihung nach Begabung, Gabe und Genialität war das freilich nicht. Jeder und jede der angetretenen KünstlerInnen, die im Emailwerk einem Stück ihrer Selbst in Wort und Schrift Ausdruck verliehen, konnte mit Talent, Gefühl und einem völlig überraschendem Maß an Individualität die Herzen der Anwesenden für sich gewinnen und degradierte jede Wertung zum notwendigen Übel in einem Meer an Poesie.

 

Manfred Baumann und Michael Siller hatten als Moderatoren des Abends sichtlich keine Schwierigkeiten, ihrer Begeisterung Ausdruck zu verleihen, ebenso wenig das Publikum, das sich von der ersten Geschichte bis zum letzten Gedicht die Hände wund klatschte. Es wurde viel erzählt. Vom alles erdrückenden Wunsch, perfekt zu sein, von gegenderten Dummheiten und einer nur noch absurden „political correctness“ in Wort und Schrift, vom bewegenden Rollentausch mit einem Flüchtling, von einem lustvernichtenden Schulsystem, von den unübersetzbaren Pinzgauer „Grenaggn“, von Träumen, die mit dem Erwachsenwerden ihre Farbe verlieren und so vielem mehr.

 

Kurz – es ging ans Herz, es berührte ganz innendrin und es war einfach wahnsinnig toll. Wir hoffen innigst, dass wir von allen wieder hören werden. Von Florian, Amina, Anna, Tamaris, Anna, Ines, Julia und Anika. Und wir drücken Anna, Julia und Anna ganz fest die Daumen für das Finale am 9. Juli. Die Bühne gehört Euch, Mädels…

(mw)











<- Zurück zu: Archiv