Kulturverein Kunstbox Seekirchen - Home
NewsProgrammKulturvereinServiceLinksEmailwerk
AktuellArchiv
Archiv
02.12.16 - 20:23 Uhr

Just add spirit!


Der Gospel, nicht zu verwechseln mit seinem Ahnherrn, dem Spiritual, entstand etwa Anfang des 20. Jahrhundert aus eben dem Spiritual und Anleihen aus Blues und Jazz. Zieht man einen Vergleich zwischen dem nordamerikanischen Gospel und der traditionell-feierlich-biederen christlichen Musik in Europa zu dieser Zeit, hat man das Gefühl, man vergleicht Äpfel mit Birnen. Denn es gibt einen Wesenszug in der von Afroamerikanern geprägten Gospelmusik, den man im altbackenen Europa nicht findet: Leidenschaft.

 

Wer einen Gospel singt, kann seine Stimme gleich einmal hintanstellen. Die ist nicht das Wichtigste. Auch nicht irgendeine Atemtechnik. Oder auf der Bühne vielleicht gar hübsch auszusehen. Es ist die Leidenschaft, das Herz, die völlige Hingabe, die es benötigt, um einen Gospel wirklich erklingen zu lassen.

 

Richard Griesfelder hat es sich zur Aufgabe gemacht, in seinen Workshops genau das zu vermitteln. Er möchte zeigen, dass ein Gospel kein Lied nach Noten ist, es ist ein Klang der Seele. Hey und – wenn man eines der Abschlusskonzerte seiner Gospelworkshops hört, er bringt seine Sänger und Sängerinnen genau dazu.

 

Auch beim letzten Abschlusskonzert im Emailwerk war die Leidenschaft wieder der geistige Führer des Abends. So ansteckend und authentisch, dass man phasenweise nicht sicher war, auf welcher Seite jetzt die Bühne stand und wo das Publikum. Klavier, Schlagzeug, Bass und Gitarre schmiegen sich um Chor und die abwechselnden Solisten. In nur wenigen Workshop-Abenden knackt der quirlige Chorleiter die biedere und angepasste österreichische Seele, bläst den Staub heraus und füllt den Spirit ein. Den Spirit, der seine Teilnehmer dazu bringt zum Gospel zu werden und den eigenen Klang zu genießen. Egal ob 5 oder 70, Frau oder Mann, nach der griesfelderschen Entschlackung stellen Sie sich hin und, mit Verlaub, schei… auf die vornehme Zurückhaltung. So schaut‘s aus – so hört es sich an – so ist Gospel!

(mw)











<- Zurück zu: Archiv